Oct
30
2018

UNCHAINED MELODIES: ROY ORBISON WITH THE ROYAL PHILHARMONIC ORCHESTRA

Auf dem am 16. November neu erscheinenden Album UNCHAINED MELODIES: ROY ORBISON WITH THE ROYAL PHILHARMONIC ORCHESTRA sind Roy Orbisons beste Gesangs-Performances mit der emotionalen und auf höchstem Niveau gespielten Musik von Londons berühmtestem Orchester, dem Royal Philharmonic, zu hören. Das Material umspannt den Zeitraum von 1963 bis zu Roys letzten Aufnahmesessions 1988, kurz vor seinem frühen Tod im Dezember des Jahres. Darunter auch sechs Songs, die sich seine Fans gewünscht haben.

Wie schon der sensationelle Vorgänger letzten Jahres A LOVE SO BEAUTIFUL: ROY ORBISON & THE ROYAL PHILHARMONIC ORCHESTRA, wurde UNCHAINED MELODIES von Don Reedman und Nick Patrick produziert, deren Erfahrung mit diesem Konzept unübertroffen ist, wie ihre früheren Produktionen IF I CAN DREAM: ELVIS PRESELEY WITH THE ROYAL PHILHARMONIC ORCHESTRA und THE WONDER OF YOU: ELVIS PRESELEY WITH THE ROYAL PHILHARMONIC ORCHESTRA beweisen. Auf ausgewählten Tracks spielen Roys Söhne zusätzliche Instrumente. Wesley (Gitarre), Roy Jr. (Gitarre) und Alex (Schlagzeug) werden dabei teilweise durch den Backgroundgesang der “Orbison Women” begleitet – Wesleys Tochter Emily Orbison (ihr Ehemann Cameron produzierte die Session), Wesleys Verlobte Jennifer Hicks, Roy Juniors Ehefrau Åsa Orbison und Alex’ Ehefrau Erika Wolf Orbison. So wurde UNCHAINED MELODIES wirklich zur Familiensache, bei der alle Generationen dabei sind.

UNCHAINED MELODIES: ROY ORBISON WITH THE ROYAL PHILHARMONIC ORCHESTRA könnt ihr hier vorbestellen: https://lnk.to/RoyOrbison_UnchainedMelodies

Ein Making-Of Video der Aufnahmen von UNCHAINED MELODIES: ROY ORBISON WITH THE ROYAL PHILHARMONIC ORCHESTRA findet ihr hier: https://Orbison.lnk.to/MakingofUnchainedMelodiesPR

War das Repertoire von A LOVE SO BEAUTIFUL noch auf die Hits konzentriert, wurden für UNCHAINED MELODIES diejenigen Songs gewählt, die sich ganz besonders für das Orchester eignen. Darunter sind auch sechs Tracks, die Fans in einer Umfrage zu ihren Favoriten wählten: “Walk On”, “Leah”, “Crawling Back”, “Blue Bayou”, “Danny Boy” und “California Blue”. Das Material umspannt den Zeitraum von 1963 bis zu Roys letzten Aufnahmesessions 1988, kurz vor seinem frühen Tod im Dezember des Jahres.

“Die brandneue Orchestration ist wirklich spektakulär”, meint Roy Orbison Jr. “Damals, im Juni, saß ich im Kontrollraum des Studio 2 in der Abbey Road und schloss die Augen, um anhand des Präludiums, das man im Raum darunter lauter werden hören konnte, den nächsten Song zu erraten. ‘Danny Boy’ und ‘Unchained Melody’ zeigen am besten, wo wir mit dem Album musikalisch ganz neue Wege gehen wollten.”

“Die Herausforderung bestand darin ein Album zu schaffen, das nicht nur an die Qualität des Vorgängers A LOVE SO BEAUTIFUL heranreicht, sondern diese sogar übertrifft.” So Co-Produzent Don Reedman. “Wir wussten, dass wir uns durch den ganzen, riesigen Katalog von Orbison wühlen müssen. Es gab aufregende Momente, in denen ich mir sicher war, wir könnten etwas schaffen, das sowohl eine natürliche Fortsetzung, als auch eine Überraschung für Roys Fans ist: Mit Songs, die frisch klingen, die eben ein wirklich neues Album bilden.”

Zuletzt wurde der CD/Digitalversion von UNCHAINED MELODIES noch eine alternative Version von “Heartbreak Radio” hinzugefügt: Eine virtuelle Kollaboration zwischen Roy und der Country-Sensation Cam. Die Singer/Songwriterin aus Kalifornien schaffte den Durchbruch mit ihrem internationalen Hit “Burning House”, ihre erste Platin-Scheibe und Nummer Eins Country-Single, die auch als beste Country Solo Performance für den Grammy® Award nominiert wurde. 2015 veröffentlichte sie bei einem Major Label ihr Debütalbum UNTAMED. Von Kritikern gefeiert erreichte das Album sofort Platz 2 der Bilboard’s Country Charts und wurde im Erscheinungsjahr das bestverkaufte Debüt-Studioalbum des Genres.

Dazu Cam: “Mein Vater sang die Songs von Roy Orbison seit meiner Kindheit. Die Melodien haben sich mir so sehr eingeprägt, dass wenn ich heutzutage vor mich hin summe, es meistens Stücke von Orbison, wie zum Beispiel ‘Only The Lonely’, sind. Mit ihm zusammen auf ‘Heartbreak Radio’ singen zu dürfen, ist für mich bis jetzt noch unfassbar.”

“Es ist schön, dass Cam auf unserem neuen Album singt”, sagt Wesley Orbison. “‘Heartbreak Radio’ klingt wie ein aufregender, frischer Track, was es schließlich auch ist. Ihre Energie darauf ist großartig – so intelligent und kreativ.”

Die Konzertreihe IN DREAMS: ROY ORBISON IN CONCERT – THE HOLOGRAM TOUR begann am 2. Oktober. Sie ist eine Zusammenarbeit zwischen Roy’s Boys und BASE Hologram. Die erste holografische Tour in der Geschichte Nordamerikas startet in Oakland, Kalifornien und zieht dann über die Westküste, den Mittleren Westen, den Nordosten und Süden bis sogar nach Kanada. Die Reise umfasst insgesamt 25 Konzerte, auf denen man Roys wirkliche Stimme mit einem Live-Orchester untermalt hören kann. Ihr Abschluss findet in Clearwater, Florida am 19. November statt, drei Tage nach der Veröffentlichung von UNCHAINED MELODIES: ROY ORBISON WITH THE ROYAL PHILHARMONIC ORCHESTRA, das am 16. November 2018 erscheint.

UNCHAINED MELODIES: ROY ORBISON WITH THE ROYAL PHILHARMONIC ORCHESTRA (als CD und digital erhältlich ab 16. November):

1) Unchained Melody
2) Blue Bayou
3) She’s a Mystery To Me
4) Heartbreak Radio
5) Falling
6) Walk On
7) The Great Pretender
8) The Crowd
9) The Comedians
10) Crawling Back
11) Danny Boy
12) Too Soon To Know
13) Careless Heart
14) California Blue
15) Heartbreak Radio (Duet with Cam)

UNCHAINED MELODIES: ROY ORBISON WITH THE ROYAL PHILHARMONIC ORCHESTRA (als 2LP erhältlich ab 23. November):

Side 1
1) Unchained Melody
2) Blue Bayou
3) She’s a Mystery To Me
4) Heartbreak Radio
Side 2
1) Falling
2) Walk On
3) The Great Pretender
Side 3
1) The Crowd
2) The Comedians
3) Crawling Back
Side 4
1) Danny Boy
2) Too Soon To Know
3) Careless Heart
4) California Blue

US-TERMINE: “In Dreams: Roy Orbison in Concert – The Hologram Tour”

20. Oktober – Detroit, MI @ Fox Theatre
21. Oktober – Waukegan, IL @ Genesee Theatre
22. Oktober – Grand Prairie, TX @ Verizon Theatre
26. Oktober – Sugar Land, TX @ Smart Financial Centre
29. Oktober – Washington, DC @ MGM National Harbor
2. November – Red Bank, NJ @ Count Basie Theatre
4. November – Toronto, ON @ Sony Centre for the Performing Arts
7. November – Orono, ME @ Collins Center for the Arts
9. November – Bensalem, PA @ Xcite Center @ Parx Casino
10. November– Brookville, NY @ Tilles Center For The Performing Arts
12. November – Morristown, NJ @ Mayo Performing Center
14. November – Greenville, SC @ Peace Concert Hall
15. November – Atlanta, GA @ Fox Theatre
16. November – Orlando, FL @ Walt Disney Theatre
17. November – Fort Myers, FL @ Barbara B. Mann Performing Arts Hall
18. November – Fort Lauderdale, FL @ Parker Playhouse
19. November – Clearwater, FL @ Ruth Eckerd Hall