Nov
27
2014

Bruce Springsteen: Bookset „Tracks“

Nachdem Springsteens „Tracks“-Boxset von 1998 Jahre lang nicht mehr erhältlich war, gibt es die legendäre Sammlung von unveröffentlichten Songs, Studio-Outtakes und Live-Mitschnitten mittlerweile wieder als kompaktes Bookset.

Text: Ernst Hofacker

Dass Bruce Springsteen in seiner klassischen Phase dazu neigte, mindestens doppelt so viele Songs zu produzieren wie er für ein geplantes Album benötigte, ist bekannt. Umso hungriger waren seine Fans schon immer gewesen auf all die großartigen Songs, die in diesem aufwendigen Schaffenprozess offensichtlich am Wegesrand liegen geblieben beziehungsweise auf Nimmerwiedersehen in den Archiven verschwunden waren.

Als sich der Boss im Jahr 1998 entschloss, mit „Tracks“ eine 4-CD-Compilation zu veröffentlichen, für die er persönlich das Beste aus diesem Fundus zusammengestellt hatte, war der Jubel entsprechend groß. In der Tat fanden sich im Angebot der 66 „Tracks“-Songs (56 davon bis dahin unveröffentlicht) aus den Jahren 1972 bis 1995 einige Schätze, etwa die frühen Akustik-Demos mit den Songs, die Springsteen bei der Audition für Columbia Records dem legendären Scout John Hammond vorspielte. Oder „Hearts Of Stone“, eine bewegende Ballade, die Springsteen 1978 seinem Kumpel Southside Johnny überließ, sowie „Pink Cadillac“ von 1983, ein Song, mit dem Natalie Cole einen Top-10-Hit schaffte.

Seit 2010 war diese essenzielle Box nicht mehr erhältlich, nun ist sie wieder verfügbar. Neben den vier CDs bietet die Neu-Edition auch das 48-seitige Original-Booklet mit sämtlichen Songtexten, seltenen Fotos, editorischen Angaben und einem Vorwort des Meisters selbst.